And the Winner is…: So führst du deine Gehaltsverhandlung mit Erfolg.

 

5 Tipps, um den Einwänden deines Chefs erfolgreich zu kontern!

 

Als ich noch angestellt war hatte ich immer ein mulmiges Gefühl, wenn mein Mitarbeitergespräch bevorstand und ich über mehr Gehalt sprechen wollte. Trotz aller Kompetenz und dem Wissen einen guten Job zu machen schleicht sich Unsicherheit ein.

Wann ist der beste Zeitpunkt über Geld zu sprechen?

Welche Argumente sind die Richtigen?

Und wie viel Geld kann ich überhaupt verlangen?

 

Ehe du überhaupt über mehr Geld nachdenkst, solltest du mindestens 6 Monate im Unternehmen sein. Ein guter Zeitpunkt ist auf jeden Fall, wenn du eine neue, verantwortungsvollere Aufgabe übernommen hast.

Grundsätzlich kann man nach ca. 1,5 – 2 Jahren mit seinem Vorgesetzten über das Gehalt sprechen.

Tatsächlich ist mit einer guten Vorbereitung schon das Fundament gelegt, ein erfolgreiches Gespräch zu führen. Da dein Chef vermutlich geübter in diesem Thema ist, wäre es fatal aus einer Laune heraus übers Gehalt zu sprechen. Vereinbare einen Termin und lege dir eine Liste an, aus welcher hervorgeht, welche Erfolge du bisher für dein Unternehmen erzielt hast. Schreibe auch auf was du zukünftig für Pläne hast.

Überlege dir auch im Vorfeld, welche Summe du fordern willst. Schau im Internet nach, was andere Angestellte in ähnlichen Positionen verdienen. Eine Gehaltserhöhung von 4-7% sind realistisch. Wenn verantwortungsvollere Aufgaben bevorstehen und du maßgeblich am Unternehmenserfolg beteiligt bist, dann sind 10-15% durchaus verhandelbar.

Hilfreiche Seiten im Internet zur Recherche: www.gehaltsvergleich.com oder www.gehalt.de oder www.absolventa.de.


Die wichtigsten Tipps im Überblick für dich:

 

  • frühestens nach 6 Monaten nach mehr Geld fragen
  • maximal alle 2 Jahre nach einer Gehaltsanpassung fragen
  • vor dem Gespräch Liste mit Stärken, Leistungen und konkreten Erfolgen vorbereiten
  • eine Erhöhung von 4-7 % sind realistisch, bei neuen Verantwortungen 10-15%

 

 

Kennst du eigentlich den Podcast von Burak Kalman? Der Gehaltsbooster Podcast von Burak Kalman ist das Format für alle Angestellte die mehr aus ihrem beruflichen Erfolg machen möchten.


Podcast Gehaltsbooster

 

 

Willst du regelmäßig Informationen zum Thema Personalentwicklung und Mitarbeiterführung erhalten? Dann melde dich HIER an.

 

Damit du im Gespräch erste mögliche Argumente deines Chefs kennst, habe ich dir 5 Einwände und mögliche Antworten zusammengestellt: gute Vorbereitung ist alles 😊!

 

Einwände entkräften – so geht’s!

Es ist wichtig zu überlegen, was der Chef antworten könnte, denn dann sind deine Erfolgschancen höher. Doch was sind die gängigsten Antworten von Chefs, um Argumente für eine Gehaltsanpassung zu entkräften?

Argument Nummer 1: Aufs nächste Jahr vertrösten

Personaler: „Unsere Unternehmenssituation ist aktuell eher schlecht. Mehr Gehalt ist dieses Jahr nicht drin.“

Du:„Ich arbeite an Einsparpotenzialen, wenn ich Ihnen in 6 Monaten Ergebnisse liefere, würden Sie Ihre Entscheidung dann nochmals überdenken?“

Tipp: Der Zeitabstand zum nächsten Termin sollte nicht allzu groß sein, sonst sind erste Erfolge schon verstrichen und gehören zum Alltag.

Argument Nummer 2: Vergleich mit Kollegen

Personaler: „Wenn ich Ihnen jetzt mehr bezahle, dann wollen Ihre Kollegen auch alle mehr.“
 

Du: „Selbstverständlich werde ich nicht mit meinen Kollegen über unsere Vereinbarung sprechen. Ich möchte das Gespräch nutzen, um mit Ihnen über meine Leistungen zu sprechen.“

Argument Nummer 3: Misserfolge aufzählen

Personaler: „Beim letzten Projekt ist so viel schiefgelaufen, wollen Sie tatsächlich jetzt mehr Gehalt verlangen?“

Deine Antwort: „Tatsächlich ist das ein oder andere schiefgelaufen. Es ist jedoch so, dass ich meine Aufgaben des Projektes im vorgegebenen Zeitplan erledigt und noch Zusatzaufgaben übernommen habe, um Schlimmeres zu verhindern.“

 

Argument Nummer 4: Leistung anzweifeln

Personaler: „Mehr Gehalt sehe ich bei Ihrer derzeitigen Leistung nicht.“

Du: „Welche konkreten Kritikpunkte haben Sie bezüglich meiner Leistung? Durch welche konkrete Zielerreichung hätte ich jetzt die Möglichkeit, Sie von einer Gehaltsanpassung zu überzeugen?

Argument Nummer 5: die finanzielle Situation der Firma

Personaler „Tut mir leid, aber die aktuelle finanzielle Situation des Unternehmens ist sehr schlecht, mehr Gehalt ist nicht möglich.“
 

Du: „Ich bin mir bewusst, dass die finanzielle Situation aktuell nicht die Beste ist. Wir könnten daher auch über Zusatzvereinbarungen sprechen, die nicht in Euro auszuzahlen sind.“

Tipp: Überlege dir bereits im Vorfeld einige Möglichkeiten, die du anstelle von einem höheren Gehalt fordern könntest, wie wäre ein Notebook, Tankgutscheine, eine betriebliche Altersvorsorge, Home-Office oder mehr Urlaubstage?

 

Eine-Nacht-drüber-schlafen-Trick zur Deeskalation

Wenn du mit deinem Gesprächspartner zu absolut keiner Einigung kommst bzw. es sich langsam schon in ein Konfliktgespräch wandelt, wende den alten „Eine-Nacht-drüber-schlafen-Trick“ an. Schlage vor, dass es am besten ist, wenn ihr nochmal eine Nacht drüber schlaft und dann am nächsten Tag weiterredet. Meistens sieht die Welt schon ganz anders aus. Übernimm am Tag drauf die Initiative und rufe deinen Chef oder Personaler an!

 

Kennst du die Top 5, die für die Zufriedenheit im Beruf verantwortlich sind? Ich habe eine Studie ausfindig gemacht, die 1.000 Bürokräfte in Deutschland befragt hat. Hier die Übersicht für dich:

 Top 5 Faktoren für Zufriedenheit im Job

Gehalt

Sinnvolle Aufgaben

Work-Life-Balance

Gutes Verhältnis zu den Kollegen

Wertschätzung

 Quelle: Arbeitsmarktstudie 2020; 1.000 Bürofachkräfte in Deutschland.

 

Gehaltsverhandlung – so gehst du als Sieger raus!

Wenn bei dir eine Gehaltsverhandlung ansteht, dann habe ich ein großartiges Workbook für dich, was dein Vorhaben unterstützt!

 

Du kannst alles zeit- und ortsungebunden in deinem Tempo bearbeiten und du weißt danach, wie du ein erfolgreiches Verhandlungsgespräch mit deinem Vorgesetzten führen kannst.

 

Wenn du dem Workbook Schritt für Schritt folgst, dann wirst du…

  • wissen, wie deine optimale Gehaltsverhandlung abläuft und wie du es aktiv mitgestalten kannst
  • deinen tatsächlichen Marktwert sowie deine Stärken kennen
  • die wichtigsten Kniffe gegen „Einwände“ kennen und wie du diesen souverän begegnest
  • gestärkt in das Gespräch reingehen, weil du ein positives Mindset hast
  • wissen, wie du ein Gespräch auf Augenhöhe führst, am Ende eine Win-Win Situation schaffst und dein Wunschgehalt bekommst

Lass uns starten! HIER erste Infos für dich!

 

Falls du Fragen hast schreib mir einfach an info@personalinstinkt.de.

 

Deine Julia

 

PS:  Falls du für 2020 über deine Persönlichkeitsentwicklung nachdenkst, unterstütze ich dich gerne dabei.

 

Hier findest du meine 3 Onlinelektionen zu den Themen Selbstführung, Mitarbeiterführung und Unternehmensführung!