Auf einen Kaffee mit Yvonne Pauly
Powerfrau und Leiterin der Hotelmanagement-Akademie in Koblenz
Auf einen Kaffee mit…

Yvonne Pauly

Sie ist Leiterin der Hotelmanagement-Akademie in Koblenz.

Yvonne Pauly ist die ideale Kandidatin für unsere Rubrik „Auf einen Kaffee mit“ – und das obwohl sie gar keinen Kaffee trinkt. Beim gemeinsamen Frühstück verrät die Powerfrau, warum sie aus Überzeugung sagt, ihren Traumjob gefunden zu haben.
Liebe Yvonne, danke für die Einladung. Ja, warum bist du die ideale Kandidatin? Du bist eine Powerfrau durch und durch. Du hast großen Erfolg im Job und bist Mutter eines 5-jährigen Sohnes. Wie kriegst du den Spagat zwischen Beruf und Familie hin? Hast du Tipps für Mütter, die auch Karriere machen wollen?

Es ist tatsächlich ein Spagat, aber Organisation ist alles! Glücklicherweise haben wir Großeltern, die uns neben der Kita zur Seite stehen, wenn es mal Termine außerhalb der regulären Arbeitszeit gibt. Zudem ist mein Arbeitgeber absolut flexibel was meine Arbeitszeiten angeht und kommt mir gerade in den Ferien sehr entgegen.

Ich kann nur jeder Mutter empfehlen ein soziales Netzwerk zu schaffen, um die Betreuung zu gewährleisten. Ich habe mich, unabhängig von den Großeltern, mit einer anderen berufstätigen Mutter vernetzt und wir hüten gegenseitig unsere Kinder. So sparen wir Urlaubstage, die Kinder haben Spaß und Arbeiten ist problemlos möglich.

Ich weiß, dass du dir regelmäßig herausfordernde Ziele setzt. Wie überwindest du deinen inneren Schweinehund, um deine Ziele auch tatsächlich zu erreichen?

Leidenschaft führt zu Leistung, deshalb gibt es für mich keinen wirklichen Schweinehund. Ich glaube an das was ich tue und habe nur selten einen Plan B. Das führt dazu, dass die gesamte Energie in ein Projekt fließt. Ich habe immer mein Ziel vor Augen, das führt, manchmal über Umwege, zum Ziel.

Du sagst immer, dass du deinen Traumjob gefunden hast und dass du nichts anderes machen möchtest. Das ist toll. Das kann nicht jeder von sich behaupten. Was macht dich so glücklich in deinem Job?

Mein Beruf macht mich glücklich

Meine Arbeit ist unglaublich vielfältig und ich kann meinen Verantwortungsbereich, die betriebswirtschaftliche Weiterbildung für die Hotellerie und Gastronomie, sehr frei gestalten. Wenn ich glaube, dass ein Thema für die Branche interessant ist, kann ich die Idee sofort umsetzen und alles Notwendige anstoßen. Das ist genau mein Ding. Nur Routine raubt mir jegliche Motivation. Wenn sich die Idee dann noch am Markt etabliert, ist das ein unglaublich gutes Gefühl. Außerdem bin ich als BWLer sehr zahlenaffin und versuche immer die Kosten im Blick zu haben. Ich freue mich riesig, wenn meine Arbeit sich dann zusätzlich in einem positiven Deckungsbeitrag widerspiegelt.

Unser Karriereprofiling mit Julia von Personal Instinkt